Unabhängig von der Art des Hundes den Sie trainieren, es gibt mehrere erfolgreiche Möglichkeiten, einen Hund ordentlich alles wesentliche zu lernen. Dies gilt auch für Boxer. Mittlerweile kennen Sie wahrscheinlich bestimmte Merkmale des Boxerhundes (d. H. Hohe Energie, Aufmerksamkeit, Intelligenz usw.). Diese Eigenschaften können das Training oft erschweren. Es ist am besten, früh mit dem Training zu beginnen, aber auch wenn Sie das nicht getan haben, kann Ihr Boxer trotzdem erfolgreich erzogen werden. Seien Sie konsequent klar und prägnant. Verwenden Sie ein Wort oder ein Signal, nur einmal. Zum Beispiel wenn Sie möchten, dass Ihr Boxer sitzt, dann sagen Sie das Wort "sitz", verbinden Sie es mit einem Handzeichen und sprechen Sie es einmal deutlich aus. Sagen Sie, was Sie meinen und meinen Sie, was Sie sagen.

Belohnungen machen fröhlich

Belohnungen können mündlich, etwa durch Lob oder durch kleine Futtergeschenke erfolgen. Wenn Ihr Boxer einen Befehl einhält, dann belohnen Sie ihn - dies ist der Teil der Motivation für ihn, es später noch einmal zu tun. Hunde reagieren auf Töne und fröhliche Stimmen. Seien Sie also fröhlich, wenn Sie den Hund loben. Sei vorbereitet und gewaltfrei. Boxer sind schlau und können Sie überlisten. Stellen Sie sicher, dass Sie Leinen und Leckereien zur Verfügung haben und dass Sie sie in einem Bereich unterrichten, in dem Sie die Kontrolle haben. Schlagen Sie niemals Ihren Hund, da ihn dies lehrt, dass Sie nicht vertrauenswürdig sind. Einer der größten Fehler den ich beim Training sehe ist, dass die Leute nicht konsequent sind. Sobald Sie ein Fehlverhalten durchgehen lassen, wird es Ihr Boxer bemerken. Sie sind sehr schlau, unterschätzen Sie die Hunde daher nicht. Das Training kann den ganzen Tag über gestaltet und in den Alltag eingebaut werden. Nehmen Sie Momente während des Tages war und reagieren Sie auf den Hund. Verstärke das Verhalten, welches Sie in Ihrem Boxer sehen möchten. Ältere Boxer können sich länger konzentrieren, aber sie langweilen sich durch Wiederholungen. Stellen Sie also sicher, dass es Spaß macht. Rassegezüchtete Hunde wie Donna von der Badenhäusermühle können über einen langen und traditionsreichen Stammbaum verweisen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass diese Hunde nicht ordentlich trainiert werden müssen und mit ihnen stets lehrhaft umgegangen werden muss. Denn auch gut gezüchtete Hunde haben dasselbe Verhalten wie Hunde ohne entsprechenden Stammbaum. Deshalb auch im besonderen der Hinweis an alle Hundebesitzer, die einen Rassehund ihr eigen nennen: Lehren und Lernen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund täglich. Investieren Sie genügend Zeit und schenken Sie dem Boxer die Aufmerksamkeit, die er verdient.